News

  • Seilbahn Bozen-Jenesien und Mendelbahn werden gewartet

    Vom 11. bis 15. April wird die Seilbahn Jenesien gewartet. Noch bis einschließlich Sonntag, 24. April ist die Standseilbahn auf die Mendel wegen Wartungs- und Revisionsarbeiten außer Betrieb. Das Landesmobilitätsressort bietet daher Ersatzdienste an.

  • Südtirol2Go: Autofrei und flexibel unterwegs mit neuer App-Version

    "Südtirol2Go" ist die neue Version der App für die öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol. "Ob Fahrplanabfrage zu Bus- und Bahnverbindungen, Haltestellenabfolge, adressgenaue Routenplanung samt Fußweg, Kartengrafik, Tarifauskunft oder Hinweise und Verkehrsbericht – mit der neuen App-Version haben unsere Fahrgäste alle Infos zu den Öffis stets bei der Hand", erklärt LR Florian Mussner.

  • UNESCO: Fünf Provinzen, eine Onlineplattform für öffentliche Verkehrsmittel

    Die nachhaltige Mobilität im Welterbegebiet war ein wichtiges Thema der Verwaltungsratssitzung der Stiftung Dolomiten UNESCO heute (24. März) in Cortina. LR Theiner unterzeichnete das Protokoll für die gemeinsame digitale Plattform der öffentlichen Verkehrsmittel. Die Homepage des Dolomiten UNESCO Welterbes wird nach dem Grand Canyon (USA) am häufigsten angeklickt.

  • Mobilitätsgesetz vom Ministerrat in Rom gutgeheißen

    Der Ministerrat in Rom hat heute (15. Jänner) das neue Landesgesetz zur öffentlichen Mobilität gutgeheißen. „Damit wird nun definitiv der Weg frei, um den gesamten Bereich der öffentlichen Mobilität in Südtirol neu zu strukturieren und die komplexe Materie auf eine einheitliche Plattform zu stellen “, unterstreicht Mobilitätslandesrat Florian Mussner.

  • Mobilitätsgesetz morgen im Amtsblatt

    Das Mobilitätsgesetz des Landes wird am morgigen Dienstag, 1. Dezember, im Amtsblatt der Region veröffentlicht. In Kraft tritt das Landesgesetz Nr. 15 vom 23. November 2015 dann 15 Tage nach seiner Veröffentlichung.

  • Der Weg ist das Ziel: Viele Anregungen bei Tagung für nachhaltige Mobilität

    Wie jeder nachhaltig mobil sein kann, darum ging es bei der Tagung „Der Weg ist das Ziel“, die das Ökoinstitut Südtirol/Alto Adige im Auftrag des Mobilitätsressorts mit dem Klimabündnis Tirol am 25. November in Bozen organisiert hat. Mobilität könne nicht eingeschränkt werden, sondern solle grenzüberschreitend, vernetzt und umweltschonend geplant werden, betonte LR Florian Mussner.

  • LR Mussner zur Verabschiedung des Mobilitätsgesetzes

    LR Florian Mussner zeigt sich über die heutige Genehmigung des Mobilitätsgesetzes sehr zufrieden. Als Herzstück des Gesetzes bezeichnete er die Neuerungen bei der Vergabe der Dienste, die künftig im regulierten Wettbewerb erfolgt, wobei der Fokus auf effizienten hochwertigen Diensten, einer angemessenen Ausgleichszahlung für gemeinwirtschaftliche Verpflichtungen und dem Arbeitnehmerschutz liegt.

  • UNESCO Arbeitsgruppe: Tourismusstrategie und Arbeitsprogramm 2016 im Fokus

    Derzeit ist die Stiftung Dolomiti UNESCO mit der Ausarbeitung der Tourismusstrategie für das Welterbegebiet beschäftigt. Der Entwurf dazu wurde gestern (11. November) erstmals in Südtirol diskutiert. Ganz oben auf der Agenda für 2016 steht die Informationsarbeit und eine digitale Plattform für alle öffentlichen Verkehrsmittel im -Dolomiten UNESCO Welterbegebiet.

  • Brennerbahnlinie: Verzögerungen wegen Wartungsarbeiten möglich

    Auf der Brennerbahnlinie kann wegen Gleis- und Wartungsarbeiten noch bis zum 16. November zu Verzögerungen kommen. Darauf weist das Landesmobilitätsressort hin.

  • Deutschnofen-Bozen: Ab Montag zusätzlicher Bus am frühen Morgen

    Ab kommendem Montag, 19. Oktober, wird die Verbindung Deutschnofen-Bozen in den Morgenstunden verstärkt. Hinzu kommt ein weiterer Bus, der um 6.43 Uhr in Deutschnofen startet. Das teilt die Landesmobilitätsabteilung mit.

Dienstleistungen